Datenschutzhinweise

  • Verantwortlich für die Erhebung der Daten ist die Schulleitung des Max-Planck-Gymnasiums.
  • Der Zweck für die Datenerhebung ist die schnellere Abwicklung der Aufnahme an der Schule. Nach der Aufnahme werden die Daten zu unterrichtsorganisatorischen Zwecken gemäß des Schulgesetztes verwendet. Die online erhobenen Daten werden nach Abschluss des Anmeldeprozesses online gelöscht und nur noch lokal in der Schulverwaltungssoftware der Schule auf Grundlage des Schulgesetzes verarbeitet. Die personenbezogenen Daten können von der Schulverwaltung eingesehen werden.
  • Keine der personenbezogenen Daten werden an Drittländer oder dritte Personen weitergegeben.
  • Voraussichtliche Online-Löschung bis spätestens 21.12.2022 23:59
  • Die Daten werden bis zur vollständigen Anmeldung an der Schule gemäß dem aktuellen Stand der Verschlüsselungstechnik und unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen bezüglich der Zugriffskontrolle verschlüsselt auf unseren Servern gespeichert, die aus dem Internet zugänglich sind. Die Daten von Schülerinnen und Schülern, die nicht an der Schule aufgenommen werden, werden nach dem Abschluss der Anmeldung gelöscht. Die Daten von aufgenommenen Schülerinnen und Schülern werden nach dem Abschluss der Anmeldung online gelöscht und auf lokale Schulserver übertragen. Sämtliche personenbezogenen Daten werden von allen Speichermedien gelöscht, wenn die Schülerin oder der Schüler die Schule verlässt.
  • Mit der Verwendung dieser Online-Voranmeldung willigen Sie ein, dass die Daten wie oben genannt verarbeitet werden.
  • Sie verfügen über die folgenden Rechte:
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung in die Speicherung der Daten
    Mit dem Widerruf ist die Löschung aller gespeicherten Daten verbunden, die auf Basis der Einwilligung erhoben wurden. Daten, die aufgrund von gesetzlichen Vorschriften gespeichert werden (z.B. Schulgesetz), bleiben von der Löschung unberührt. Welche Daten das sind, können beim oben genannten Datenschutzbeauftragten erfragt werden.
  • Recht auf Rechenschaftsauskunft
    Die Schule ist verpflichtet Ihnen auf Antrag die rechtliche Grundlage für die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu nennen.
  • Recht auf Auskunft über gespeicherte Daten
    Die Schule ist verpflichtet Ihnen auf Antrag eine Auskunft über die gespeicherten Daten Auskunft zu geben.
  • Recht auf Berichtigung
    Sollten Daten falsch hinterlegt sein, so ist die Schule verpflichtet, diese zu berichtigen.
  • Recht auf Beschwerde
    Sie haben das Recht sich bei der Aufsichtsbehörde der Schule zu beschweren.
  • Fristen für die Bearbeitung von Anträgen
    Die Schule ist verpflichtet, die genannten Anträge binnen eines Monats zu bearbeiten.
  • Für die korrekte Abwicklung der Voranmeldung werden Cookies verwendet. Das sind kleine Dateien auf Ihrem Computer, die je nach Browsereinstellungen – meist beim Schließen des Browsers – wieder gelöscht werden.