Methodencurriculum

Unser ganzes Leben lang eignen wir uns Wissen, Lernmethoden und Kompetenzen in unterschiedlicher Weise an. Dieser Herausforderung stellen wir uns auch als Schule. Um unsere Schülerinnen und Schüler zum selbstständigen und selbsttätigen Lernen und Arbeiten fortschreitend anzuleiten, gibt es an unserer Schule ein Methodencurriculum.

KlassenstufeElemente
5Methodenwoche 5 mit Methodenpass
Klassenlehrerstunde mit “Lernen lernen”
6Methodenwoche 6 mit Methodenpass
Klassenlehrerstunde mit “Lernen lernen”
7Methodentage 7 mit GFS Leitfaden
9Methodentage 9 mit GFS Leitfaden

Unser Methodencurriculum umfasst drei Ebenen:

1. Fachintegriertes Methodencurriculum

In den Curricula der einzelnen Fächer sind Methoden explizit genannt und für die Fachlehrerinnen und Fachlehrer verbindlich. Diese werden in den jeweiligen Fächern vermittelt und geübt, z. B. das Vokabellernen in Englisch, Französisch, Latein und Spanisch.

2. Allgemeines Methodencurriculum

Die Lehrerinnen und Lehrer an unserer Schule haben einen Katalog wichtiger Methoden für die Klassenstufe 5 und 6 zusammengestellt sind. Die Vermittlung dieser Methoden ist verbindlich bestimmten Fächern zugeteilt und wird im Rahmen des normalen Fachunterrichts in der Methodenwoche (dritte oder vierte Woche des Schuljahres) vermittelt. Auf diese Weise werden die Methoden nicht mehrfach in den einzelnen Fächern eingeführt, die diese Methode benötigen, können aber dennoch von allen genutzt werden. Für jede gelernte Methode erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Stempel in ihren Methodenpass, den sie auch mit nach Hause mitnehmen dürfen.

Methodenwoche, Klasse 5:

Umgang mit Texten, Sozialformen (Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit, Think-Pair-Share, Selbstkorrektur), Heftführung, Diagramme erstellen/auswerten, Tabellen auswerten, Versuche beschreiben/auswerten, Karten lesen, Umgang mit unbekannten Wörtern/Nachschlagen im Wörterbuch (Englisch)

Methodenwoche, Klasse 6:

Nichtverbale Informationen beschreiben (Grafiken, Bilder), Diagramme erstellen/auswerten, einfache Umfragen durchführen/auswerten, Versuche beschreiben/auswerten, Umgang mit unbekannten Wörtern/Nachschlagen im Wörterbuch (Latein/Französisch), die Stadtbücherei besuchen

weitere Informationen finden Sie hier

3. Spezielles Methodencurriculum

In jedem Schuljahr wird ein Element des speziellen Methodencurriculums unterrichtet:

Klassenlehrerstunde mit „Lernen lernen“, Klasse 5 und 6:

Die Klassenlehrerstunde findet einmal pro Woche statt. Themen sind u. a. das Schulhaus kennenlernen, den Vertretungsplan lesen, sich gegenseitig bekannt machen, eigene Stärken und Schwächen erkennen, gemeinsame Interessen finden, Klassenregeln erarbeiten, Schulranzen packen, mit Schulbüchern umgehen, Hefte führen und gestalten, Hausaufgabenheft führen, Hausaufgaben „mit System“ erledigen, Klassenarbeitstermine verwalten, Gesprächsregeln einhalten, den eigenen Arbeitsplatz einrichten, verschiedene Lernwege nutzen, sich die Zeit einteilen, sinnvoll lernen, Klassenrat, Planung und Organisation des Schullandheims – und vieles mehr!

Klassenlehrerstunde in Klasse 5

Methodentage, Klasse 7:

Zu Beginn der Klassenstufe 7 finden für alle Schülerinnen und Schüler Methodentage statt (zwei Vormittage), an denen feste Lehrer-Tandems den Jungen und Mädchen helfen, sich mit wichtigen Themen vertraut zu machen. Dadurch werden die Schülerinnen und Schüler ideal auf die Herausforderungen der Mittelstufe (u. a. GFS, Klassenarbeiten) vorbereitet. Die wichtigsten Ergebnisse und Hinweise erhalten die Teilnehmer in einem GFS-Leitfaden.

Module:

  • Referat und Handout
  • Visualisieren, Präsentieren
  • Zitieren und Quellen angeben
  • Zeitmanagement
  • Recherche

Hier finden Sie den GFS-Leitfaden für die Mittelstufe

Methodentage, Klasse 9:

Am Ende der Klassenstufe 9 finden für alle Schülerinnen und Schüler Methodentage statt (zwei Vormittage), an denen feste Lehrer-Tandems den Jungen und Mädchen helfen, sich mit wichtigen Themen vertraut zu machen. Dadurch werden die Schülerinnen und Schüler ideal auf die Herausforderungen der Oberstufe (u. a. Hausarbeiten, Zitieren) vorbereitet. Die wichtigsten Ergebnisse und Hinweise erhalten die Teilnehmer in einem GFS-Leitfaden.

Module:

  • Multimedia
  • Umgehen mit Texten und Operatoren
  • Zitiertechniken
  • Sprecherziehung
  • Moodle und mehr

Hier finden Sie den GFS-Leitfaden für die Oberstufe

Zusätzlich dazu dient der hier vorliegende Leitfaden als Unterstützungsangebot gleichermaßen für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern, die nach Ideen suchen, um ihre Kinder ideal zu unterstützen.